Menu

Monthly Archives: August 2013

Hoch über dem Olympiazentrum

Von meinem kleinen Besuch auf dem Olympiaturm wird vielleicht noch das eine oder andere Bild kommen. Derartige Locations sind wie ein Spielplatz für mich. Ich habe keine Ahnung wo ich die Kamera zuerst hinhalten soll, am liebsten will ich ja alles ablichten. Das erste und vielleicht auch wichtigste, das einem auffällt wenn man das erste Mal im Olympiapark unterwegs ist, sind die abgefahrenen Dächer der Hallen und des Stadions. Dieses Mal habe ich es aus einem anderen Blickwinkel für Euch. Technische Daten: 2 mal 3 Belichtungen mit einer Blendenstufe Abstand die zu einem kleinen Panorama zusammengesetzt sind, 1/400s bis 1/100s, Blende f6.3, Brennweite 28mm, Iso 50, Kamera D800

Münchener Blauheit

Seit langem hatte ich mir vorgenommen den U-Bahnhof Münchener Freiheit zu fotografieren. Um genau zu sein, seitdem der Bahnhof komplett renoviert wurde und buchstäblich in neuem (blauen) Licht erstrahlt, wollte ich Fotos machen. Da ich mit meiner Süßen am Samstag aus dem Olympiapark unterwegs richtung Innenstadt war, wir aber einen Halt zum Getränke kaufen eingelegt haben hatte ich die sehr kurze Gelegenheit den Bahnhof abzulichten. Technische Daten: Ich habe 3 Belichtungen gemacht. Belichtungszeit war 1/20s bis 1/80s (Abstand 1 Blende) Iso 1250 Brennweite 98mm Kamera Nikon D800

Alltägliches im Englischen Garten

Kennt Ihr das, dass man vielleicht von höchstens einem dutzend Bilder im Jahr sagen kann dass sie wirklich gut vielleicht sogar hervorragend sind? Wenn ich mich mit den professionell arbeitenden Fotografen vergleiche z.B. stuckincustoms.com oder blamethemonkey.com), dann komme ich vielleicht auf 2 oder 3. Das ändert natürlich nichts daran dass fotografieren nicht nur mein Hobby ist, sondern auch meine Leidenschaft. Mir ist wichtig, dass ich alltägliches fotografiere, bzw die Augen immer offen halte beim Wandern durch die Welt. Das Bild, das Ihr hier unten sehen könnt fällt eher nicht in die Kategorie hervorragend sondern eher „Die Augen offen gehalten“, trotzdem ist es ein Bild, das mir gefällt. Beim Spaziergang durch […]

Auf den zweiten Blick (Maximilianeum)

Ok jeder hat schon von „Liebe auf den ersten Blick“ gehört, ob man daran glaubt oder nicht ist eine andere Geschichte. Die eigentliche Frage, die ich stellen möchte, ist: Wie häufig habt Ihr den Wert von etwas erst auf den zweiten Blick erkannt? Letzte Woche bin ich kurz vor Sonnenuntergang in Richtung Maximilianeum spaziert. Ich kam zu früh und so war die Sonne noch nicht ganz unter gegangen. Eigentlich wollte ich den wundervollen klaren Himmel nutzen um das Maximilianeum schön rot beleuchtet zu betrachten, aber ich hatte nicht vor noch 45 Minuten auf das richtige Licht zu warten. Ich fing also schon mal an meine Kamera einzustellen und habe dann […]

Spam

Diesmal habe ich hier einen Post in eigener Sache. Vielleicht ist es schon aufgefallen dass ich keine Möglichkeit gegeben habe meine Einträge zu kommentieren. Leider musste ich das tun, da ich ab irgendeinem Punkt von Spam-Einträgen überschwemmt wurde und es wenig Freude bereitet über 100 dieser Einträge oberflächlich zu überblicken und zu schauen ob irgendwer wirklich kommentiert hat oder mich wieder eine Horde von Bots zugemüllt hat. Der Sinn hinter diesem Müll ist mir schleierhaft, da ausser mir keiner diese Kommentare sieht bevor ich sie freigebe. Um das Problem in den Griff zu kriegen habe ich gestern ein Captcha Plugin installiert, das eine kleine Matheaufgabe darstellt. In dem dargestellten freien […]

Streetfotographie

Menschen fotografieren ist nicht ganz einfach und ich meine das eigentlich nicht im technischen Sinne sondern im rechtlichen. Einfach Personen zu fotografieren ist nicht ganz ohne, da diese ein Recht auf das eigene Abbild haben. Abhilfe kann hier ein wenig Kreativität schaffen, auch wenn einen das nicht wirklich von rechtlichen Begrenzungen befreit. Puh staubschweres Thema, ich weiss schon warum ich nicht Jura studiert habe. Also nun zum lockeren. Manchmal hilft ein anderer Blickwinkel um interessante Bilder zu machen. Man könnte meinen dass ich diese Idee von der süßen Nichte meiner Freundin geklaut habe, aber tatsächlich habe ich in dem Moment nicht daran gedacht. Ich war auf einem der vielen Münchener […]

Man kann alles fotographieren

Es ist nicht nur so dass jeder fotografieren kann sondern auch dass man eigentlich alles fotografieren kann. Die einzige Grenze ist eigentlich das Persönlichkeitsrecht, aber dazu ein andermal mehr. Ich habe eigentlich noch niemanden erlebt, der keinerlei Talent dazu hätte zu fotografieren. Es gibt so viele Felder der Fotographie. Bereiche wie Architektur, Akt, Model, Makro, Street sind die bekanntesten, aber man kann auch in den Wald gehen und Bäume fotografieren, den Wassertropfen hinterher jagen, oder Lightart machen. Jeder kann etwas man muss nur das passende Feld finden. Getreu diesem Motto habe ich mich gestern in den Keller begeben und den uralten Keller unter meinem Haus fotografiert. Es roch extrem modrig, […]

Groß dabei

Ich finde es ist immer eine Sache der Sichtweise. Wenn wir klein sind ist ein Baum sowas wie ein Hochhaus, ihn zu besteigen ist ein Abenteuer zumindest war das so in meiner Kindheit. Die Perspektive hat sich über die Jahre geändert und große Dinge habe an Zauber verloren. Dies lässt sich schwer rückgängig machen, schwer nicht unmöglich. Ich habe beobachten können dass Pärchen, die Kinder kriegen, wieder eine verzauberte Perspektive bekommen können. Vielleicht ist das auch der Grund warum wir dieses Abenteuer überhaupt auf uns nehmen, denn an den Fortbestand unserer Art denken wir dabei nicht. Nun kann ich nicht einfach Kinder kriegen aber als Fotograph habe ich die wundervolle […]

Zufallsfotos

Ich war gerade dabei zusammenzuräumen als ich im Monopterus nach oben schaute und mir dachte „Hey das kannst Du doch auch fotographieren“ und als ich gerade dabei war die ersten Bilder des HDR zu machen kam mir der Gedanke ein Panorama daraus zu machen. Also habe ich insgesamt 20 Einzelbilder für 5 HDR-Fotos zu machen um sie in ein Panorama zusammengiessen zu können. Da wir immer etwas aus unseren Fehlern lernen sollen muss ich heute auch eine Lehre niederschreiben. Beim Zusammensetzen habe ich festgestellt dass die Bilder nicht wirklich sauber zusammenpassen und das obwohl ich die interne Wasserwaage meiner Kamera genutzt habe. Hiermit wäre ich bei der positiven Erkenntnissen. Ich […]

(Kein) Blumen-Makro

Die unglaubliche Nahgrenze von meinem neuen Objektiv erstaunt mich immer wieder, aber leider ist es nunmal kein Makro Objektiv. Gut ich muss zugeben man muss den Unterschied zwischen einer Nahaufnahme und einem Makro schon kennen, damit man es erkennen kann und häufig genug habe ich da auch meine Schwierigkeiten, aber es ist in diesem Fall kein Makro. Die kleine Blume habe ich im Park der Johanniskirche geknipst. Für einen kleinenn Schnappschuss sieht es finde ich gut aus. Technische Details: 1 Belichtung Belichtungszeit 1/125s Iso 200 Blende f5.6 Brennweite 300mm Kamera D800