Menu

Monthly Archives: Oktober 2014

  • einsame Eiche
  • Eichelboden
  • herbstliche Eichen

Herbstbäume mit Hintergrundbeleuchtung

Ein paar Bilder von diesem Herbst habe ich noch für Euch. Nach meinem Lauf mit Kamera letzte Woche habe ich gleich am Sonntag darauf einen Tripp mit dem Fahrrad und meiner Freundin angehangen. Technische Daten: (Eichelboden) 5 Belichtungen 1/250s, 1/125s, 1/60s, 1/30s und 1/15s Iso 200Blende f7.1 Brennweite 35mm KB (einsame Eiche) 3 Belichtungen 1/500s, 1/250s, 1/125s Iso 200 Blende f8.0 Brennweite 58mm (herbstliche Eichen) 5 Belichtungen 1/1000s, 1/500s, 1/250s, 1/125s, 1/60s Iso 100 Blende f7.1 Brennweite 28mm

Laufend fotografieren

Ich bin nicht nur Fotograph, ich bin unter anderem auch noch Läufer. Als Läufer versuche ich so viel wie möglich schöne Wege zu finden, die auch noch Spaß machen. Am meisten macht es mir spaß durch die Natur zu laufen. Im ersten Moment klingt es gegenläufig einerseits in der Stadt zu leben und andererseits durch die grüne Natur laufen zu wollen, München macht es einfach mal möglich. Ich gebe zu es gibt, gerade auf meiner sehr langen Laufstrecke, längere Abschnitte die sind wenig grün, aber das Gros ist sehr grün. Ein kleiner Abschnitt gibt mir sogar das Gefühl, die Stadt sei irgendwo anders. Etwas erzählen ist eine Sache, Bilder können […]

Herbstwein am Maximilianeum

Der erste Herbststurm hat die schönen bunten Herbstbäume frei gepustet und dabei auch gleich ein paar Äste mitgenommen. Nachdem uns ein paar Tage lang ein goldener Oktober begleitet hat ist es jetzt sehr plötzlich kalt geworden. Vielleicht habe ich jetzt bald zeit für ein paar kleine Fotoprojekte, die ich daheim im warmen durchführen kann. Ein oder zwei kleine Abenteuer draussen sind geplant, aber dazu melde ich mich dann vielleicht später noch einmal. Mit diesem schönen Bild des Maximilaneums will ich dem goldenen Herbst Lebewohl sagen und begrüße Regen und Sturm in unserer Mitte, beide haben für mich als Fahrradfahrer auch Vorteile, denn Spaziergänger und Fahrradwegblockierer werden auch weniger.

Kurze phase mit wundervollem Herbstlaub

Ich weiss dass ich jedes Jahr nur wenige Tage zeit habe ein paar der schönen Herbstbilder zu machen, in denen die Bäume in allen möglichen Rottönen strahlen und jedes Jahr schaffe ich nur sehr wenige dieser Bilder. Zusätzlich zum Laub bieten Herbst und Winter aber auch wundervolle Sonnenuntergänge, was einerseits an den vielen Wolken aber auch am frühen Sonnenuntergang liegen mag. Tatsächlich habe ich es dieses Jahr geschafft beides miteinander zu kombinieren. Technische Daten: 5 Belichtungen 1/20s, 1/10s, 1/5s, 1/3s, 0.8sIso 100 Brennweite 125mm KB Blende f8.0

Nüsse sammeln

Als wir im botanischen Garten des Schloss Nymphenburg unterwegs waren, lief uns dieser kleine Kerl über den Weg. Da mein Objektiv in Verbindung mit der Pixel Anzahl der Kamera mehr als genug Zoom zusammen brachten, konnte ich aus sicherer Entfernung fotografieren, ohne den scheuen kleinen Kerl zu verschrecken. Technische Daten: Brennweite 300mm KB Belichtungszeit 1/400s Blende f5.6 Iso 400

Fotografie und Yoga

Für manche Dinge im Leben muss man sich auch mal verbiegen, in diesem Fall habe ich mich für ein Raumpanorama im Schloss Nymphenburg verbiegen müssen. Gott sei dank bin ich mitlerweile recht flexibel und konnte doch mitten im Ballsaal ohne Stativ ein indoor Panorama erzeugen. Technische Daten: Belichtungen 1/20s, 1/40s und 1/80s Brennweite 28mm Blende f4.0 Iso 500 Bilder insgesamt 30

  • Schliersee HDR
  • Schliersee RIchtung Berg
  • Schliersee Alm
  • Schliersee Wälder

Schliersee

Die ersten Tage des Herbstes haben meine Süße und ich genutzt um einen Trip zum Schliersee zu machen. Das schöne an den Seen südlich von München ist dass einem ein Seepanorama umrahmt von großen Bergen geschenkt wird, das unschöne an diesen Seen ist das dies auch alle anderen wissen und man am Wochenende einen besonders schönen Stau produzieren. Der Schliersee ist kleiner als seine Verwandten in der Umgebung, dafür ist er aber auch schön ruhig und man hat das Gefühl dass die Berge noch ein bischen näher stehen. Die Ruhe, die wir dort vorfanden, war einfach herrlich.