• Menu
  • Menu

Tag - Deutschland

Köln – Marathon

Im Schatten der großen Eistüte steigen wir am Sonntagmorgen in die S-Bahn ein. Lauter nervöse Menschen in engen Laufklamotten hüpfen überall von einem aufs anderen Bein. Ich bin zwar immer noch nervös aber es ist schon deutlich entspannter als noch vor Jahren.Auf der anderen Seite des...

Köln – Erkundung mit Freunden

Gott sei Dank habe ich mich im voraus dazu entschlossen die Unterlagen für den Marathon zugeschickt zu bekommen. Dadurch haben wir heute Morgen Zeit für ein ausgiebiges Frühstück. Bastian’s, in der Nähe unseres Hotels, bietet einen schönen Biergarten mit viel Sonne und einen...

Dresden

Sylvia und Andreas, Freunde von uns, haben sich dazu entschlossen im großen Palais in Dresden zu heiraten. Soweit ich das weiß hat keiner von beiden Wurzeln hier. Die Entscheidung muss also eine ästhetische gewesen sein. Ich beklage mich nicht, die Stadt erweist sich als sehr schön.Da wir...

Düsseldorf hängt an mir

Mein letzter Tag in Düsseldorf beginnt wie so oft mit einem Kaffee. Katrin möchte zu ihrer Lieblings Rösterei. Die Kaffee liegt nur einen kurzen Spaziergang entfernt. Laut Katrin gibt es von den Damen hier den besten Kaffee in ganz Düsseldorf.Ich wähle nicht gut und bin mit dem Kaffee...

Ein adeliger Tag in Düsseldorf

Der Adel hatte sich in der Nähe von Düsseldorf eine kleine Residenz gebaut, Schloß Benrath.Unsere Tour beginnt im Keller. Kaum kommen wir aus den Eingeweiden des Schlosses hervor müssen wir Filzläufer über unsere Schuhe ziehen. Aufgrund meiner großen Füße passen diese aber nicht richtig...

The “Düsseldorf” is my Oyster

Nachdem wir den Bäcker überfallen und gefrühstückt haben geht es für uns in die Düsseldorfer Innenstadt. Wir haben viel vor. Die Bahn spuckt uns in der Innenstadt aus. Trotz meiner Intention shoppen zu gehen überfällt mich keine Inspiration auch etwas zu kaufen. Vielleicht ist das ja ein...

Düsseldorf – Landung in einer fremden Stadt

Ich weiß nicht ob Du das auch kennst, aber ich verspreche guten Freunden schon mal unbedacht dass ich sie besuchen kommen werde. Bei den Leuten, die ich sehr selten sehe, klappt das meist ohne viel schlechtes Gewissen. Um mich selbst zu rehabilitieren muss ich dazu sagen dass ich...

Berlin

Letztes Jahr war ich das dritte Mal in meinem Leben in Berlin. Ich habe es einmal als Schüler, einmal als Student und jetzt einmal als Marathonläufer geschafft.Mein Arbeitgeber hat als Sponsor an Mitarbeiter die Möglichkeit vergeben mitzulaufen. Auch wenn ich bezahlen musste war es doch...